absolut Larp-tauglich Braten/Kochen

Rezeptideen und Erfahrungswerte was Mengen angeht sind herzlich willkommen. (öffentlich)
Benutzeravatar
Bassilo
Beiträge: 173
Registriert: 13. August 2004 15:57
Con-Tage: 0
Wohnort: "Exil"

absolut Larp-tauglich Braten/Kochen

Beitragvon Bassilo » 1. Juli 2015 22:21

Hallo zusammen,
Da das Essen beim Larpen im Allgemeinen nie zu kurz kommt, aber auch IT sein soll hier zwei Links zu 1. einer "Schnell-Braten"-Variante für den Snack zwischen zwei Angriffswellen am frühen Nachmittag und 2. einer "In-die-Glüt-schieben-und-erstmal-Questen-gehen"-Variante.

http://www.wildundhund.de/r30/vc_conten ... 1714_1.pdf

http://www.wildundhund.de/r30/vc_conten ... 0815_1.pdf

Die Rezepte sind zwar als Reh-zepte geschrieben, aber man könnte auch Rind nehmen.

Wild könnt ihr auch über mich sozusagen direkt aus dem Wald bekommen (auch zu akzeptablen Preisen). Da aber bei uns die Tiere nicht angepflockt sind und ich nicht täglich ins Revier kann, sind ein paar Pkte zu beachten:
1. ich benötige ein wenig Vorlauf bei "Bestellungen",
2. das Fleisch müsste (wegen begrenzter Gefrierkapazitäten - ich werbe schon für Verbesserung) relativ zügig abgeholt werden,
3. es wäre gut wenn das gesammte Stück (Tier) abgenommen würde (gleiche Begründung wie bei 2.),
4. bei Übernahme in der Decke wird's besonders günstig.

Aber auch der Elbenwäldläufer kann sicher mit der Beschaffung der Zutaten aushelfen.
Only the weak fear danger,
the strong seek it.

Benutzeravatar
Mithrael (Ranger)
Begleiter
Beiträge: 299
Registriert: 5. Juli 2009 21:40
Wohnort: Rhoinagarth (Ronneburg, HE)

Re: absolut Larp-tauglich Braten/Kochen

Beitragvon Mithrael (Ranger) » 13. Juli 2015 18:56

Klar ginge das...

aber Jagd wäre nicht Jagd, wenn's planbar wäre... Ich sehe bei mir eher "Transportprobleme" in Anbetracht der Kühlkette...

Machbar wäre z.B. Bexbach...
"...von Zeit zu Zeit muss der Baum der Freiheit mit dem Blut von Patrioten und Tyrannen gedüngt werden..." Thomas Jefferson

Es gibt nur 3 Kampfauszeichnungen (Ehrenkreuze):
- das Birkenkreuz
- das Ritterkreuz
- und den Tritt ins Kreuz

Benutzeravatar
Benignus
Gelehrter
Beiträge: 354
Registriert: 15. August 2008 09:55
Con-Tage: 0

Re: absolut Larp-tauglich Braten/Kochen

Beitragvon Benignus » 3. August 2015 16:03

Ich werbe einfach dafür, den Bassilo mal wieder mit auf ne Con zu nehmen. Dann ist das alles vieeel einfacher umsetzbar. ;)

Benutzeravatar
Baron W.v.D.
Herrscher
Beiträge: 980
Registriert: 19. August 2004 21:04

Re: absolut Larp-tauglich Braten/Kochen

Beitragvon Baron W.v.D. » 3. August 2015 18:04

Ja gern! Aber der will nicht so recht ... oder?
Prinzipien:
"Im Dungeon gibt es eine Herausforderung des Kampfes - für einen hohen Herren"
Baron: "Es gibt da ein Problem mit dem Eingang ..."
" ? "
Baron: "Ich krieche nicht!"
"..."

Benutzeravatar
Tenkisch
Hauptmann
Beiträge: 934
Registriert: 11. August 2004 23:55

Re: absolut Larp-tauglich Braten/Kochen

Beitragvon Tenkisch » 8. August 2015 03:06

"will nicht" ist noch sehr zaghaft ausgedrückt - er wehrt sich mit Händen und Füßen, verweigert hören und sehen, wenn man die Laute L A R und P ausspricht und lächelt nur unwissend...

Hab leider immer noch seine Rüstung - irgendwie muss die zurück, will ja Abtrünningen nicht ihren Besitz vorenthalten
"Steht selbstbewußt und unverzagt
in einer blanken Wehre,
wenn sich der Feind jetzt an uns wagt.
Es geht um Gut und Ehre!"


Zurück zu „Larp Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast